Ihr kennt mich, ich bin süchtig nach zwei Dingen: Serien und guten Tanzszenen. Na ja, eigentlich noch einer Menge mehr, aber belassen wir’s fürs Erste bei den beiden. Nach dem musikalischen Adventskalender 2009 gibt es dieses Jahr die tänzelnde Variante, angelehnt an den einst auf diesem Blog gefeaturete Reihe Serientanz der Woche. Wiederholungen sind nicht ausgeschlossen.

Den Anfang macht ein junger Kevin Bacon, der vor seinen zahlreichen großartigen, aber schwer zu verdauenden Filmen wie „Mystic River“ und „Sleepers“ den unvermeidlichen spaßigen Achtziger-Tanzfilm gedreht hat – „Footloose“. Eine großartige Szene:


(Direktlink)